5CC - Meine persönlichen Highlights vom 02.09.17

Neuartige Filler sind in der Entwicklung. Im Gegensatz zu den heute weit verbreiteten Hyaluron-Filler basieren diese auf Agarose (rote und braune Algen). Vorteil zeigen diese vor allem beim Gesichs-Shaping, sie haben keinen Volumeneffekt. Eine weitere Neuerung sind Nano-Fett-Injektionen, welche neben dem Volumeneffekt ähnlich wie PRP stimulatorische, regenerative und reparative Eigenschaften aufweisen (durch Fett-Stammzellen). 

 

Erfahrene Präsentatoren aus aller Welt stellten ihr Vorgehen bei speziellen Filler-Behandlungen vor. Spezielle Beachtung fanden hier die Schläfenregion, das untere Gesicht sowie die Behandlung von Männern (anatomische und ästhetische Unterschiede!)


Weiterentwicklung insbesondere im Bereich der Radiofrequenz-Geräte liefern erstaunlich gute Resultate im Bereich der Hautoberflächenverbesserung, vorausgesetzt sie verfügen über die richtige Energie und Wirktiefe. Da trennt sich die Spreu vom Weizen: Grundtenor war allerdings, dass nur eine Kombination der Verfahren optimale Resultate liefert:

  • Radiofrequenz: Straffung, Kollagenbildung
  • MicroNeedling: Regeneration, Erneuerung, Kollagenbildung
  • PRP: Reparatur, Regeneration, Stimulation
  • Mesotherapie: Hyaluron und Vitamin/Mineralstoffe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0